A hint of spring

Mitte Februar, kurz vor 17 Uhr. Es ist noch hell. Die zweite Wäsche schleudert, Reis kocht am Herd, ich habe frisch Haare gewaschen und geduscht. Der Strahler, der die Temperatur in diesem Zimmer annehmbar, bisweilen gar angenehm macht, surrt am Boden. Ein frühlingshafter Tag mit paar Plusgraden geht zur Neige, der ahnen und hoffen lässt, dass der Winter auch wieder ein Ende finden wird. Sogar ein paar Vögel zwitscherten. Es war der härteste Winter in diesem Zuhause, der mich wochenlang in mehreren Schichten Kleidung und dicken Pullis hier verharren ließ. 3 Wochen davon stark erkältet und mit Husten. Ich verließ kaum die Wohnung, weil ich dafür kaum gerüstet war. Immerhin habe ich ein Paar neue, feste Halbschuhe, die ich mir vergangenen Sommer kaufte, und mit 2-3 dicken Paar Wollsocken konnt ich auch bei Minusgraden rausgehen. Schnee gab es kaum. Dafür wochenlang Dauerfrost.

 

 

 

 

Advertisements

11. 11. – Die närrische Zeit beginnt (reblogged von Arte Dea)

Am 11. 11. um 11:11 Uhr werden die Narren „geweckt“. Es beginnt an diesem Tag also nicht der Fasching, sondern ab jetzt bereiten sich die Narren auf die Faschingszeit vor. Warum gerade diese vielfache 11? Sie gilt als die närrische unter den Zahlen. Denn sie überschreitet nicht nur das, was anhand der zehn Finger menschlicher […]

über 11. 11. – die Narren werden geweckt — Oh Göttin